Frau mit Schlafstörungen Schlafstörung bei Baby Schlafstörungen im Alter Wechseljahre der Frau
Was man gegen Schlafstörungen
tun kann

Schlafstörungen zählen zu den häufigsten psychosomatischen Beschwerden. Etwa jeder dritte Erwachsene hat gelegentlich Einschlaf- oder Durchschlafstörungen, jede zehnte Erwachsenen leidet an chronischen Schlafstörungen...

WEITER
Schlafstörungen
bei Babys

90 % aller Schlaftstörungen bei Babys können vermieden werden. Dazu muss man wissen: der Schlaf bei Babys ist einfach anders. Ein Neugeborenes schläft etwa 18 Stunden...

WEITER
Schlafveränderung
im Alter

Mit zunehmendem Alter verkürzen sich bei Mann und Frau die Tiefschlaf-Phasen. Ältere Menschen schlafen leichter, werden abends schneller müde und wachen dafür morgens früher auf...

WEITER
Die Wechseljahre
der Frau

Bei Frauen ab 40 verändert sich der Hormonspiegel, bei den einen fast unmerklich, bei den anderen radikal wie über Nacht. Für den Schlaf bedeuten die Wechseljahre der Frau...

WEITER

Endlich gut schlafen!

Lesen Sie Stimmen und Meinungen von Mr.GoodNight Usern:

Sie können nicht einschlafen? Wir helfen Ihnen gerne weiter...

mehr

Schlafstörungen: Was tun?

Sie schauen hier nur mal vorbei, weil es weit nach Mitternacht ist und im Fernsehen außer Horror-Filmen nichts läuft? Sie brauchen diese Filme nicht, denn allein Begriffe wie Schlaf oder Bett lassen Ihre Haare zu Berge stehen? Dann erfahren Sie die gute Nachricht gleich am Anfang: gegen Schlafstörungen kann man etwas tun.

Der erste Schritt gegen eine Schlafstörung ist, sie klar einzuordnen:

  • Haben Sie Schwierigkeiten, überhaupt einzuschlafen?
  • Haben Sie Durchschlafstörungen?
  • Haben Sie das Gefühl, nur oberflächlich zu schlafen?
  • Werden Sie morgens viel zu früh wach und können nicht wieder einschlafen?
  • Sind Sie dafür tagsüber schläfrig?
  • Wie lange haben Sie schon Schlafstörungen?

Mr. GoodNight bietet kostenloe Informationen zum Thema Schlaf und Schlafstörungen mit dem aktuellen Wissen der Schlafforschung.

Der zweite Schritt gegen eine Schlafstörung ist, sie genau kennenzulernen.

Mr. Goodnight hat dafür ein Schlaftagebuch eingerichtet, das sie zehn Tage führen sollten. Im Schlaftagebuch wird auch der Tagesablauf mit einbezogen. Denn die Tage bestimmen Ihre Nächte.

Der dritte Schritt gegen eine Schlafstörung dauert etwas länger.

Hier geht es darum, eine Lösung ganz speziell für Ihr Schlafproblem zu finden. Vielleicht müssen Sie dafür das Schlafen neu lernen, vielleicht auch nur Ihre Sichtweise auf den Schlaf ändern. Werden Sie zum Schlafforscher in eigener Sache, finden Sie die beste Lösung für sich:

Der vierte Schritt gegen eine Schlafstörung ist: bleiben Sie mit Ihren Problem nicht allein.

Tauschen Sie Erfahrungen und Ratschläge aus. Werden Sie Teil der Schlafforum von Mr. Goodnight.

Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: nicht immer handelt es sich um eine Schlafstörung.

Sie schlafen viel zu kurz oder viel zu lang?

Es kann sein, dass das tatsächlich keine Schlafstörung ist. Denn jeder schläft anders. Acht Stunden sind nur eine Norm, keine Pflicht. Erfahren Sie mehr über Ihr ganz persönliches Schlafbedürfnis:

Je älter Sie werden, desto schlechter können Sie schlafen?

Es ist normal, im Alter weniger und leichter zu schlafen. Sie können selbst etwas tun, um zwar kürzer, aber erholt zu schlafen.

Sie sind in den Wechseljahren und schlafen schlecht?

Etwa jede zweite Frau leidet in ihren Wechseljahren vorübergehend unter Schlafstörungen. Hormon-Ersatz-Präparate helfen über die Phase des Übergangs.

Sie haben ein Baby, das sie jede Nacht um den Schlaf bringt?

Die Wahrheit ist: 90 % aller Schlafstörungen bei Babys sind keine, sondern Missverständnisse rund um die Schlafgewohnheiten von Babys:

Mr. GoodNight located at 511/67 Huynh Van Banh , Ho Chi Minh, VN . Reviewed by 27 customers rated: 4.6 / 5