Regeln für einen guten Schlaf

Regeln

Regel 9
Einschlafrituale helfen.

Schaffen Sie eine Zeitzone.

Es gibt keinen Schalter, mit dem Sie vom Tagesstress zu einem erholsamen Schlaf umstellen können. Schaffen Sie sich deshalb eine Zeitzone von etwa einer Stunde, in der Sie langsam runterkommen. In dieser Zeitzone sollten Sie nichts mehr unter Hochdruck erledigen. Studierende sollten nach 22 Uhr nicht mehr lernen, sondern höchstens lesen. Üben Sie sich in Ihrer Zeitzone in der Kunst der Langsamkeit. Schließen Sie einen besonders miesen Tag besonders schön ab. Tun Sie sich in Ihrer Zeitzone was Gutes und tun Sie es bewusst.

Einschlafrituale sind sinnvoll.

Wie in dem Kapitel Biologische Rhythmen erläutert, ist Ihr Körper ein ausgesprochen rhythmischer Organismus. Jede einzelne Zelle Ihres Körpers unterliegt einem Ihrer Biorhythmen. Diese körpereigenen Zyklen laufen nicht abgeschlossen von der Umwelt ab, sondern stehen in einem ständigen Austausch mit ihr.

Wenn es draußen dunkel wird, bereitet sich Ihr Körper automatisch auf die Schlafenszeit vor. Er baut das äußere Signal Dunkelheit in seinen Schlaf-Wach-Rhythmus ein. Deshalb hat das Signal „Licht aus“ zum Einschlafen durchaus Sinn. Ebenso andere Einschlafrituale wie Zähne putzen, Vorhänge zuziehen, überprüfen, ob alle Türen geschlossen sind, etc. Es sind Signale für Ihren Körper, sich auf das Einschlafen vorzubereiten.


Weiter zur Regel 10


Mr. GoodNight located at 511/67 Huynh Van Banh , Ho Chi Minh, VN . Reviewed by 27 customers rated: 4.6 / 5