Schlafstörungen im Alter

Ursachen

Schlafstörung im Alter

Schlafveränderung im Alter

Mit dem Älterwerden tickt die „innere Uhr“ des Menschen schwächer und damit verändert sich sein Schlafbedarf. Ältere Menschen werden früher am Abend müde und wachen dafür früher am Morgen auf. Die Tiefschlaf-Phasen werden kürzer. Das bedeutet, Menschen ab 60 verbringen die Schlafzeit in längeren Leichtschlaf-Phasen, die sie Geräusch empfindlicher werden lassen. Der Schlaf ist damit leichter gestört als in früheren Jahren. Insgesamt wird der nächtliche Schlaf im Alter kürzer, dafür nimmt das Bedürfnis nach einem Mittagsschlaf zu.

Die kurzen Nächte, der leichte Schlaf, die nächtliche Geräuschempfindlichkeit, das frühe Aufwachen, sind demnach keine Schlafstörung im Alter. Der ältere Mensch hat aber dadurch das Empfinden, nicht mehr so gut schlafen zu können wie früher.

Wie viel Schlaf ist im Alter normal?

Ein Nachtschlaf von etwa sechs Stunden reicht aus, wenn Sie sich mittags ein kleines Schläfchen gönnen. Grundsätzlich sollten Sie sich nicht unter Druck setzen, so lange wie möglich schlafen zu müssen.

Was tun gegen zu frühes Aufwachen?

Nicht jeder weiß, was er um fünf Uhr morgens sinnvoll unternehmen kann. Dagegen hilft eigentlich nur eines: spät zu Bett gehen, dann verlängert sich die Schlafenszeit.
Was tun, um im Alter erholt zu schlafen?
Die Nächte beeinflusst man am besten durch die Tage. Auch im Alter ist die Regelmäßigkeit eine treue Hilfe des Schlafs. Regelmäßige Aufsteh- und Zubettgeh-Zeiten, regelmäßige Mahlzeiten sorgen für einen zeitlichen Rhythmus, der die körpereigenen Biorhythmen festigt. Die festen Rhythmen können sogar Erscheinungen der Demenz entgegen wirken.

Die Tage wollen gelebt sein.

Das wirksamste Mittel für erholte Nächte im Alter sind aktive Tage. Ein aktives Leben mit sozialen Kontakten und Gelenke schonendem Sport wie Zirkel-Training im Studio, Spaziergänge in der Natur, Wassergymnastik unterstützen die Schlafqualität und werden Senioren gerne empfohlen
Entgegen den Schlagzeilen der demografischen Reportagen sind ältere Menschen aber nicht auf dem Vormarsch, sondern auf dem Rückzug. Mit dem zunehmendem Alter nehmen Gebrechlichkeiten und Krankheiten zu. Der ältere Mensch zieht sich deshalb instinktiv aus dem aktiven Leben in die eigenen vier Wänden zurück. Der Ratschlag, ab 60 aktiv zu bleiben, ist deshalb nicht so leicht umzusetzen. Senioren, die das nicht mehr schaffen, vereinsamen vor ihrem Fernseher.
Mr. Goodnight möchte deshalb nicht den Senioren einen guten Tipp mit auf den Weg geben, wie sie aktiv bleiben, sondern deren Nachbarn. Sollte neben Ihnen jemand von den älteren Herrschaften ganz alleine wohnen, klingeln Sie doch mal. Und fragen Sie nach, wie das so wäre mit einer besonders netten Begleitung zum Einkaufen oder in den Park. Diese besonders nette Begleitung, das sind natürlich Sie!


Mr. GoodNight located at 511/67 Huynh Van Banh , Ho Chi Minh, VN . Reviewed by 27 customers rated: 4.6 / 5