Was sind Schlafstörungen

Ursachen

Teufelskreis Schlafstörungen

Ich muss mich entspannen, ich muss einschlafen.

Das ist so ziemlich das Sinnloseste, das man sich befehlen kann, wenn man nachts wach liegt. Denn auf Befehl und unter Zwang kann man weder Entspannen noch Einschlafen. Je mehr man den Schlaf vom Willen aus steuern möchte, desto weniger wird das was. Der Gedanke „Ich muss mich entspannen, ich muss einschlafen“ steht am Anfang eines Kreislaufes, der Schlafstörungen in Gang setzt.

Ich muss mich tagsüber schonen

… nach der schlaflosen Nacht. Das hat den Effekt, insbesondere wenn man das über einen längeren Zeitraum durchzieht, dass das Energieniveau immer weiter absinkt, bis es den Level der Depression erreicht hat. Eine Körper, der tagsüber keine Kalorien verbraucht, ist abends nicht müde.

Ich muss mich tagsüber total verausgaben

… damit ich nachts wieder Schlafen kann. Bei starker sportlicher Beanspruchung läuft das vegetative Nervensystem auf Hochtouren und braucht mindestens vier Stunden, bis es sich normalisiert hat.

Ich muss früher zu Bett gehen oder länger ausschlafen

… um mein Schlafdefizit auszugleichen. Dieser Versuch, Schlafdefizite auszugleichen bewirkt, dass der normale Schlaf-Wach-Rhythmus immer weiter aus dem Takt gerät.

Ich hasse mein Bett.

Wer Nacht um Nacht schlaflos im Bett verbringt, für den wird sein Bett zu einem Ort des Grauens und der Sorgen. Wer findet schon Ruhe und Erholung an einen Ort, der dermaßen negativ besetzt ist?

Teufelskreis Schlaflosigkeit

Der erfolglose Zwang nachts einzuschlafen oder durchzuschlafen an einem Orts des Schreckens. Eine innere Uhr, die aus dem Takt gerät. Tage, an denen man nur noch müde ist und Nächte, in denen man ruhelos, gereizt und deprimiert wach liegt. Das ist der Teufelskreis, in dem das eine Element das andere nach sich zieht und die Schlafstörung verstärkt, bis zu einem Punkt der totalen Erschöpfung.

Bei vielen Menschen beginnt die Schlaflosigkeit mit einem konkreten Anlass. Wie zum Beispiel in einer Beziehungskrise, bei Schwierigkeiten im Studium oder mit dem neuen Chef. Diese Auslöser ist nach einiger Zeit nicht mehr vorhanden. Man hat die Partnerkrise überwunden, das Studium hingeschmissen, oder sich einen neuen Job geangelt. Aber die Schlafstörung ist geblieben, sie hat sich verselbständigt. Und sie kann sich weiter verstärken. Wer zuerst nur Einschlafstörungen hatte, kann Durchschlafstörungen hinzubekommen.

 

Mr. GoodNight located at 511/67 Huynh Van Banh , Ho Chi Minh, VN . Reviewed by 27 customers rated: 4.6 / 5